Susann Schneider HEBAMME in Wellingsbüttel und Umgebung
     Susann Schneider         HEBAMME                 inWellingsbüttel und Umgebung 

Herzlich Willkommen!

Die Geburt eines Kindes ist ein spannendes Ereignis. Schon die Zeit der Schwangerschaft ist von vielen Fragen und teils auch Zweifeln geprägt. Die Vorfreude überwiegt, die Angst, etwas falsch zu machen ist bei Schwangeren dennoch groß. Wie verhalte ich mich in der Schwangerschaft, wie verläuft die Geburt und was geschieht danach? Das sind die häufigsten Fragen, mit denen werdende Eltern zu mir kommen.

Als Hebamme stehe ich schon während der Schwangerschaft an Ihrer Seite. Bitte melden Sie sich möglichst früh bei mir an.

 

Mein Hauptschwerpunkt liegt bei Zwillingen.

Ich betreue Frauen in den Stadtteilen Wellingsbüttel, Klein Borstel, Sasel und zum Teil in Hummelsbüttel.

 

Bis November 2020 bin ich leider ausgebucht. Kursplätze können aber noch gebucht werden. Frauen, die ich beim letzten Kind betreut habe, können eventuell noch einen Platz bekommen.

 

ACHTUNG: CORONA-INFORMATIONEN

 

Nach heutigem Stand (29.03.2020) dürfen wir Hebammen noch Hausbesuche machen, damit die Versorgung von Mutter und Kind weiterhin gewährleistet wird. Dies betrifft aber nur wirklich medizinisch notwendige Termine.

Aus diesem Grund werde ich momentan Vorgespräche und allgemeine Beratungen nur per Telefon oder Videotelefonie durchführen.

 

Die Notversorgung im Wochenbett ist momentan noch gewährleistet. 

 

Auch wenn ich weiterhin arbeite, muss ich darauf hinweisen, dass wir Hebammen zwar verpflichtet sind, Hausbesuche zu machen, uns aber keine Schutzartikel wie Desinfektionsmittel, Mundschutz oder Anzüge zur Verfügung gestellt werden können. Wir können Sie und Ihr Kind also nicht vor uns schützen und uns nicht vor einem Infekt, den Sie eventuell unbemerkt austragen.

 

Aus diesem Grund biete ich ab sofort Videotermine an. Bitte melden Sie sich dafür vorab per Sms oder Whattsap bei mir, damit wir einen Gesprächstermin vereinbaren können. Diese Termine werden Ihnen und uns ab 30 Minuten von den Krankenkassen bezahlt.  

 

Leider ist es momentan so, dass in verschiedenen Kliniken nur noch die Frau allein zur Entbindung kommen darf. Weitere Personen (auch der Vater des Kindes) haben Zutrittsverbot. Das ist für uns alle eine schwer zu akzeptierende Situation.

 

Aus diesem Grund möchte ich hier nochmal darauf hinweisen, dass ich natürlich auch Frauen betreue, die direkt nach der Geburt wieder nach Hause gehen möchten. Ich nehme den Stoffwechseltest bei den Kindern ab, der oft der Grund ist, warum Frauen doch im Krankenhaus bleiben müssen.

Ich kann die ambulante Betreuung nur übernehmen, wenn ich direkt nach der Geburt darüber informiert werde und Sie bei mir angemeldet sind. 

 

Ich bin Mitbegründerin des HebammenKollegiumNord. Wir sind ein Team aus mehreren Hebammen, die zusammen Qualitätsmanagement umsetzen, anwenden und sich regelmäßig fortbilden. Wir vertreten uns auch gegenseitig, um Ihnen eine lückenlose Betreuung anbieten zu können.

So kann ich Ihnen Erfahrung und neuesten Wissenstand anbieten. 

Dieses Wissen gebe ich auch weiter und bilde deshalb auch Hebammenauszubildende, Hebammenstudentinnen und Stillberaterinnen im Rahmen ihrer Externate aus.  

 

Bei meiner Arbeit verzichte ich auf Wünschelruten, Handauflegen, Singen und Tanzen. Wenn Sie dies wünschen, finden Sie sicher andere Kolleginnen, die dies anbieten.

Meine Leistungen werden zum Großteil von den Krankenkassen übernommen.